Logo
Image

SUITEN AM WÖRTHERSEE

image

VERBINDET GEKONNT ATEMBERAUBENDEN AUSBLICK MIT MODERNEM WOHNKOMFORT.

Stellen Sie sich einen luxuriösen Rückzugsort direkt am Südufer eines der beliebtesten internationalen Badeseen vor.

MITTEN IM HERZEN VON ALPEN ADRIA. DER SCHÖNSTE PLATZ AM WÖRTHERSEE.

Das Hotel AENEA liegt in Sekirn bei Reifnitz direkt am Wörthersee und bietet von allen Stockwerken aus einen traumhaften Blick auf den Pyramidenkogel und das türkisblaue Wasser. Das Erdgeschoß beinhaltet den Empfangs- bzw. Lobbybereich und öffnet den Blick auf das voll ausgestattete Restaurant. Insgesamt 15 modern ausgestattete Suiten verteilen sich auf mehrere Stockwerke. Die Terrassen bieten einen der schönsten Ausblicke auf den Wörthersee. Ein Panoramalift führt direkt zum Seezugang mit Badesteg, großzügiger Liegewiese und zur Marinaanlage. Im Außenbereich befindet sich eine Poolanlage sowie das Poolgebäude inkl. Fitnesscenter und der hauseigene Tennisplatz. Im Strandhaus befindet sich zusätzlich eine Seesauna.

Die Exklusivität


DIE ANNEHMLICHKEITEN

Für den maximalen Wolhfühlfaktor gibt es

  • EIN POOLGEBÄUDE INKLUSIVE FITNESSCENTER

  • EINEN HAUSEIGENEN TENNISPLATZ

  • EIN STRANDHAUS INKLUSIVE SEESAUNA

  • EINEN AUßENPOOL

  • BADESTRAND MIT BADESTEG

  • EINE GROßZÜGIGE MARINAANLAGE

UMGEBUNG

ATTRAKTIVE AUSFLUGSZIELE

Unternehmungslustige finden in Kärnten zahlreiche sehens- und erlebenswerte Ausflugsziele. Künstlerische, wildromantische, tierische, edle, sportive, aber auch aussichtsreiche, wie den Pyramidenkogel in Keutschach:Wer sich einen genauen Überblick über alle Angebote der Region verschaffen möchte, erklimmt den mit seinen fast 100 Metern welthöchsten Aussichtsturm aus Holz. Auf den 13 Aussichtsplattformen genießt man einen 360°-Rundumblick auf die gesamte Region Wörthersee. Und natürlich auch auf Ihr neues Ferienidyll gleich schräg gegenüber.

GANZJÄHRIG WETTERFEST

Die Lage Kärntens inmitten den mächtigen Karawanken im Südosten, der Karnischen Alpen längs der Grenze zu Italien und der Lienzer Dolomiten sind verantwortlich für Kärntens angenehmes Klima kombiniert mit den meisten Sonnenstunden Österreichs.

SANFT SONNENGEKÜSST

Alpensüdseite vor den Wetterfronten aus dem Norden. So kann Kärnten gelassen und unbeschwert – auch klimatisch gesehen – vom Süden profitieren. Mit ein Grund, warum die Temperaturen der warmen Badeseen auf mehr als 20 Grad klettern. Und auch ein Grund dafür, warum das Klima Kärntens dem Oberitaliens ähnelt.

DIE ZENTRALE LAGE IM HERZEN VON ALPE-ADRIA

In Kärnten finden wir das Unvergessliche: Die Kulturen aus drei Ländern – Österreich, Slowenien und Italien – verschmelzen auf der Alpensüdseite im südlichsten Bundesland Österreichs zu einem großen mediterranen Ganzen. Spürbar, fühlbar und erlebbar durch das südliche Temperament, die köstlich inspirierten Küchenkreationen und das milde, sonnige Klima, das den Sommer schon im Frühling einläutet und uns bis in den späten Herbst treu begleitet.

DAS MILDE KLIMA

Das Hotel AENEA liegt in Sekirn bei Reifnitz direkt am Wörthersee und bietet von allen Stockwerken aus einen traumhaften Blick auf den Pyramidenkogel und das türkisblaue Wasser. Das Erdgeschoß beinhaltet den Empfangs- bzw. Lobbybereich und öffnet den Blick auf das voll ausgestattete Restaurant. Insgesamt 15 modern ausgestattete Suiten verteilen sich auf mehrere Stockwerke. Die Terrassen bieten einen der schönsten Ausblicke auf den Wörthersee. Ein Panoramalift führt direkt zum Seezugang mit Badesteg, großzügiger Liegewiese und zur Marinaanlage. Im Außenbereich befindet sich eine Poolanlage sowie das Poolgebäude inkl. Fitnesscenter und der hauseigene Tennisplatz. Im Strandhaus befindet sich zusätzlich eine Seesauna.

SEEN-SUCHT!

DER INSPIRIERENDE WÖRTHERSEE

SCHILLERNDE NATURKULISSE

Türkisblaues, bis zu 28 Grad warmes Wasser mit Trinkwasserqualität, unzählige Sonnenstunden, entspannte Leichtigkeit. Der Wörthersee präsentiert sich uns von der Sonnenseite. Wir schwimmen im mediterranen Lebensgefühl, das man in dieser Form nur mitten in Kärnten findet, auf der Südseite der österreichischen Alpen. Wo der Sommer früher beginnt und dafür später endet. Von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die Dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts war der Wörthersee ein besonders wichtiges kulturelles Zentrum. Vor allem im Sommer trafen sich Kunstschaffende, Mäzene und künstlerisch begeisterte Amateure an den Gestaden des Wörthersees.

VARIANTENREICHES GLITZERN

Fast täglich wechselt der Wörthersee seine Farben. Von strahlendem Weiß bis Türkisblau, Tiefblau bis Blaugrün liegt er vor uns. Eine Tatsache, die mit der Reflexion der Sonnenstrahlen zu tun hat und mit Kalkkristallen, die durch den Lichteinfall zu einzigartigen, für den Wörthersee so typischen, weißblauen Seekreidebänken mutieren.

ERLESENES NATURJUWEL

Das landschaftlich reizvolle Gewässer mit seinen Inseln und Halbinseln wurde zum Teil zum "natura 2000 Gebiet" erklärt: Kaum jemand weiß, dass es hier eine Fischart gibt, die wie Lachse Stromschnellen überwinden kann - die sogenannte Mairenke. Neben den Mairenken ist der Wörthersee auch mit Hechten, Barschen und Welsen besiedelt. Am Wörthersee ist auch eine der größten Populationen des Haubentauchers in Österreich zu finden.

GESPIEGELTE PARALLELWELTEN

Es scheint, als würde sich der See von zwei Seiten zeigen: Über die Sommermonate wird er geprägt vom Menschen, von Kultur, Sport und anderen Highlights. Die überwiegende Zeit des Jahres, vor allem im Winter, ist er kaum wiederzuerkennen. Der Wörthersee gleicht dann einem verschlafenen Naturparadies, das wachgeküsst werden will.

image